Unser Netzwerk

Unser Ziel ist, die größte Stückgut-Spedition Europas zu werden. Dazu brauchen wir ein starkes Transportnetzwerk mit starken Partnern. Zusammen mit unserem Netzwerk wollen wir unseren Kund:innen nicht nur den bestmöglichen Service bieten. Wir versuchen auch unserer Verantwortung gegenüber Klima und Gesellschaft gerecht zu werden.

cargoline_logo

Unser Transportnetzwerk

Seit unserer Gründung arbeiten wir eng mit den Speditionen des CargoLine-Netzwerks zusammen. Die CargoLine ermöglicht es uns, Transporte europaweit ans Ziel zu bringen.

Bei der Zusammenarbeit bleibt Cargoboard Erstspediteur. Wir sind für Auftragsplanung, Service, Rechnungsstellung und Versicherungsfragen zuständig. So bekommen unsere Kund:innen alles aus einer Hand.

myclimate

Mit myclimate haben wir eine Organisation gefunden, die uns dabei hilft, uns für Nachhaltigkeit einzusetzen.

Durch die Zusammenarbeit mit myclimate ermöglichen wir unseren Kund:innen die CO₂-Kompensation: Ohne großen Aufwand können Sie bei der Buchung die CO₂-Emissionen ihrer Warensendungen durch einen Kompensationsbetrag ausgleichen.

myclimate unterstützt verschiedene Klimaschutzprojekte: gegen die Abholzung des Regenwalds auf den Salomon-Inseln, für sauberes Trinkwasser an Ugandas Schulen und für den Schutz des tansanischen Regenwalds.

Mehr über unsere Zusammenarbeit mit myclimate finden Sie auf unserer Nachhaltigkeitsseite.

Die garage33

Mit der garage33 verbindet uns eine besondere Geschichte: Die garage33 ist ein Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn. Und ohne die garage33 gäbe es uns nicht.

In einem Corporate-Workshop der garage33 haben unsere Gründer ein Geschäftsmodell entwickelt: Stückgutversand online buchen – eine digitale Lösung für die Logistikbranche der Zukunft. Die CargoLine war Kooperationspartner des Workshops. Begeistert von der Idee förderte sie die Umsetzung: Cargoboard war geboren.

Im regelmäßigen Austausch mit der garage33 zeigen wir unsere Dankbarkeit für ihre Unterstützung.