Transportversicherung bei Cargoboard
Ganz einfach während der Buchung eine Transportversicherung abschließen
      Unsere Lieferzeiten
      Schnell
      Unser Service
      Zuverlässig
      Unser Customer Service
      Exzellent

      Brauche ich eine Transportversicherung?

      Viele Kund:innen von Speditionen haben den Eindruck, dass keine “zusätzliche“ Transportversicherung eingedeckt werden muss. Sie gehen davon aus, dass Ihre Ware standardmäßig versichert ist. Der Umgang mit dem Thema Haftung und Versicherung ist häufig intransparent und unverständlich. So wird bei Kund:innen der Eindruck erzeugt, dass die versendete Ware automatisch versichert ist.

      Wir raten grundsätzlich allen unseren Kund:innen dazu, eine zusätzliche Transportversicherung zu buchen und sich nicht auf die gesetzliche Speditionshaftung zu verlassen. Die Transportversicherung lässt sich einfach und unkompliziert bei Ihrer Buchung über Cargoboard mit auswählen.

      Die Transportversicherung sorgt für einen umfangreicheren Schutz Ihrer Ware. So ist beispielsweise immer der Gesamtwert Ihrer Ware versichert. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich schnellere Schadensregulierung bei Sendungen mit eingedeckter Transportversicherung. Darüber hinaus sind die Bedingungen für eine Kostenübernahme im Schadens- oder Verlustfall wesentlich kundenfreundlicher als bei der gesetzlich vorgeschriebenen Haftung.

      Für die gesetzliche Haftung müssen Schäden oder Verluste an der Warensendung direkt bei der Anlieferung von den Empfänger:innen festgestellt werden. Festgestellte Schäden oder Verluste müssen die Fahrer:innen im Anschluss auf der Speditions-Quittung vermerken. Wurde bei der Anlieferung kein Schaden oder Verlust festgestellt, erfolgt eine Beweislastumkehr. Dabei müssen die Kund:innen ganz genau nachweisen, dass der Schaden während des Transportes entstanden ist.

      Auf dem Transportweg und an den Schnittstellen achten wir selbstverständlich darauf, dass Ihre Ware sicher und sorgfältig transportiert und verladen wird. Dennoch kann man im Transportwesen nicht zu 100 % garantieren, dass uns absolut jede Beschädigung einer Warensendung sofort auffällt.

      Wollen Sie sich auf die Speditionshaftung verlassen, sollten Sie sich daher sicher sein, dass die Empfänger:innen Ihrer Waren die Sendungen ausgiebig kontrollieren können.

      Haftet die Spedition für Ihre Sendung?

      Die Haftungsversicherung für Spediteure ist grundsätzlich eine gute Sache. Dennoch gibt es einige zu beachtende Aspekte, bevor Sie sich vollständig auf die Speditionshaftung verlassen. Die Haftungsbedingungen entsprechen der „Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen“ und sind zugunsten der Spediteure erstellt worden.

      Der Höchsthaftungsbetrag

      Die gesetzliche Haftung ist auf 8,33 SZR (Sonderziehungsrechte) pro Kilogramm beschränkt. Die Höchsthaftung lässt sich dabei grob überschlagen. Das Schadensgewicht der Sendung wird dafür mit ca. 10 Euro multipliziert. Bei einem Schadensgewicht von 100 kg wird der Spediteur also mit maximal 1.000 Euro haften. Da die Haftung zu Gunsten des Spediteurs begrenzt ist, empfiehlt sich eine zusätzliche Transportversicherung.

      Wichtig ist, dass es einen Unterschied zwischen dem Schadens- und Sendungsgewicht geben kann. Dieser Fall tritt ein, wenn nur ein Teil der Sendung beschädigt ist.

      Vorrausetzungen für die Speditionshaftung

      Damit die Haftungsversicherung des Spediteurs für Ihren Schaden zahlt, müssen 2 Begebenheiten erfüllt sein.

      Einerseits muss die Sendung ausreichend schützend verpackt zum Versand gebracht werden. Ist die Verpackung der Ware mangelhaft, bezahlt die Haftungsversicherung generell keine auftretenden Schäden.

      Andererseits müssen die Empfänger:innen den Schaden bei der Anlieferung feststellen und den Fahrer:innen mitteilen. Nur wenn der Schaden auf der Zustellquittung notiert wird, kann die Haftungsversicherung greifen. Wird eine Beschädigung der Ware erst nachträglich gemeldet, bezahlt die Haftungsversicherung in der Regel nicht.

      Wie muss ich meine Speditionslieferung versichern?

      Wenn Sie im Buchungsprozess bei Cargoboard eine Versicherung auswählen, decken wir Ihre Sendung automatisch mit einer zusätzlichen Transportversicherung ein. Die Eindeckung erfolgt über die Schunck Group.

      Achtung!

      Trotz Transportversicherung muss die Warensendung weiterhin transportsicher verpackt sein.

      Beispiel: Die Verkaufsverpackung von einem Fernseher gilt nicht als transportsichere Verpackung. Zusätzlich zu der Verkaufsverpackung ist eine Versandverpackung notwendig. In diesem Fall eine ausreichend große Palette, Befestigungsgurte sowie Kantenschutz.

      Falls Sie noch keine Erfahrungen mit dem Speditionsversand haben, empfehlen wir Ihnen unsere Seite mit den Verpackungstipps.

      Einer der Hauptgründe, warum wir unseren Kund:innen eine Transportversicherung empfehlen, sind die relativ geringen Kosten im Vergleich zum Warenwert der Sendung. Wenn Sie Ihre Warensendung über Cargoboard versichern, zahlen Sie 5,00 Euro pro 1.000 Euro Warenwert. Der Minimale Betrag beträgt dabei 5,50 Euro.

      Warenwert Preis Transportversicherung

      1.000 €

      5,50 €
      2.000 € 10,00 €
      3.000 € 15,00 €
      4.000 € 20,00 €
      4.500 € 22,50 €

      Worauf muss ich bei der Transportversicherung achten?

      Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass Sie keine Waren mit Cargoboard als Spedition versenden, die nicht mit uns versendet werden dürfen. Darunter zählen unter anderem Waren wie verderbliche Lebensmittelexplosive Waren und Kraftfahrzeuge. Eine genaue Auflistung mit nicht transportierbaren Waren finden Sie in unseren AGBs.

      Neben den Waren, die wir nicht transportieren können, gibt es Waren, die einer zusätzlichen Abstimmung bedürfen.
      Ab einem Warenwert von 250.000 Euro muss jede Warensendung mit uns abgestimmt werden, damit ein sicherer Warentransport sichergestellt werden kann. Das Gleiche gilt auch für alle Warensendungen, bei denen es sich um nicht typische Handelsgüter handelt.

      Unter anderem geht es dabei um:

      • Prototypen und Ausstellungsstücke
      • Kunstgegenstände, Gemälde und Antiquitäten
      • Münzen, Edelsteine, Dokumente, Urkunden

      Die genannten Warengruppen sind abstimmungsbedürftig, da der ideelle Wert den eigentlichen Materialwert häufig übersteigt. Versichern Sie Ihre Ware im Buchungsprozess ohne weitere Abstimmungen, ist in der Regel nur der Materialwert der Ware versichert und nicht der ideelle Wert.

      Häufig gestellte Fragen

      Ich finde nicht wonach ich suche. An wen kann ich mich wenden?

      Bei offen gebliebenen Fragen sind wir telefonisch, über den Live-Chat (unten rechts) und per Mail für Sie erreichbar.

      Jetzt Kontakt aufnehmen