Mit Cargoboard können Sie auch Gefahrgut versenden!
Hier erfahren Sie, was Sie bei der Vorbereitung zum Transport und beim Versand von Gefahrgut beachten müssen ​

      Gefahrguttransporte mit einer Spedition buchen

      Die Logistik von Gefahrguttransporten gestaltet sich häufig sehr komplex und stellt viele Kund:innen vor Herausforderungen. Wir und unsere Transportpartner helfen Ihnen gerne mit unserer Expertise beim Transport von Gefahrgut und bieten Ihnen die bestmögliche Lösung an.

      Durch die enge Zusammenarbeit mit der CargoLine bieten wir Ihnen einen Zugang zu einer Bandbreite an Experten für den Transport von Gefahrgütern und Gefahrstoffen. Unsere Fahrer besitzen eine spezielle Gefahrgutausbildung und haben an Schulungen zum Gefahrguttransport teilgenommen.

      Inhalt

      Gefahrgutanmeldung, UN-Nummer und Gefahrgutklassen

      Für den Gefahrguttransport benötigen wir zwingend die UN-Nummer sowie die Nettomenge des Stoffes in Liter oder Kilogramm. Achtung, Ausnahme! Bei Batterien muss das Bruttogewicht statt des Nettogewichts angegeben werden.

      Zusätzlich muss das Packmittel sichtbar als Gefahrgut gekennzeichnet und in die entsprechende Gefahrgutklasse eingestuft werden. Nur so kann der richtige Umgang während des Gefahrguttransports und die richtige Lagerung des Gefahrguts im LKW gewährleistet werden.

      Kennzeichnung bei Gefahrguttransporten

      Die Kennzeichnung des Packmittels bei Gefahrguttransporten mit einer Spedition erfolgt mit einem Gefahrzettel und einer UN-Nummer. Die UN-Nummer ist eine Stoffnummer, die eine eindeutige Identifikation des Gefahrguts zulässt. Der Gefahrzettel ist ein Label, welches an der Ware angebracht werden muss und sich je nach Gefahrgutklasse unterscheidet. Den Gefahrzettel können wir Ihnen auf Wunsch zur Verfügung stellen.

      Wie viel kostet es Gefahrgut mit Cargoboard zu versenden?

      Die Kosten Ihres Gefahrguttransports können Sie leicht über unsere Cargoboard Plattform errechnen. Geben Sie einfach Abhol- und Zielort sowie die Maße und das Gewicht der zu versendenden Ware ein und berechnen Sie unverbindlich Ihren Transportpreis.

      Welche Gefahrgüter können mit Cargoboard versendet werden?

      Mit Cargoboard können Sie eine ganze Reihe an unterschiedlichen Gefahrgütern versenden.

      Gefahrgutklassen Inhalt Ausgeschlossen
      Klasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände Vom Transport ausgeschlossen
      Klasse 2 Gase UN 1057
      Klasse 3 Brennbare flüssige Stoffe Klassifizierungscode: D
      Klasse 4.1 Brennbare feste Stoffe UN 3221/ 3222
      Klasse 4.2 Selbstentzündliche Stoffe UN 4127/ 3255
      Klasse 4.3 Stoffe die entzündbare Gase mit Wasser bilden UN 3133
      Klasse 5.1 Entzündend, oxidierend wirkende Stoffe UN 3100/ 3121/ 3111 bis 3120
      Klasse 5.2 Organische Peroxide UN 3101/ 3102/ 3111 bis 2120
      Klasse 6.1 Ansteckungsgefährliche Stoffe Vom Transport ausgeschlossen
      Klasse 7 Radioaktive Stoffe und Gegenstände Vom Transport ausgeschlossen
      Klasse 8 Ätzende Stoffe UN 1798/ UN 1790
      Klasse 9 Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände UN 3268

      Da die Logistik bei Transporten von Gefahrgütern sehr kompliziert und starken Regulierungen unterworfen ist, können wir keine Gefahrgüter transportieren, die in Tanks oder in losen Schüttungen transportiert werden. Auch Abfälle sind grundsätzlich von Transporten mit Cargoboard ausgeschlossen. In unseren AGBs haben wir unsere Transportbestimmungen noch näher ausgeführt.

      Was ist Gefahrgut und was gibt es zu beachten?

      Die Vereinten Nationen (UN) haben in den „UN-Empfehlungen zum Transport gefährlicher Güter“ Gefahrenmerkmale zur Definition gefährlicher Güter definiert. Als Gefahrgut bezeichnet man demnach zum Transport aufgegebene Güter, die während des Transports zur Gefahr für Mensch, Tier oder Umwelt werden können. Grundsätzlich zählen zu Gefahrgütern jedoch Stoffe, die explosiv, gasförmig, entzündbar oder entzündend, giftig, radioaktiv oder ätzend sind. Dies trifft beispielsweise auf Rohstoffe, Chemikalien oder Produkte aus der Lebensmittelindustrie zu. Bei dem Gefahrguttransport ist besondere Vorsicht sowie Sicherheit gefragt. Außerdem bringt er viele zusätzliche Anforderungen mit sich, um Unfälle jeglicher Art zu verhindern.

      Gefahrgut unterliegt darüber hinaus immer einer Kennzeichnungspflicht. Am Fahrzeug und am Packstück müssen entsprechende Hinweise angebracht werden. Ebenfalls benötigen die eingesetzten Fahrzeuge eine vorgeschriebene Gefahrgutausrüstung und der Fahrer einen Gefahrgutschein. Der Gefahrguttransport wird durch ein Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) und zusätzlich ein Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBG) sowie eine Gefahrgutbeförderungsverordnung (GGBV) geregelt.

      Bei Fragen zu ihrem Gefahrguttransport stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.